Inhalt

[ 521HARDDSVV13 ] VL Digitale Signalverarbeitung

Versionsauswahl
Workload Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Semesterstunden Anbietende Uni
3 ECTS B2 - Bachelor 2. Jahr Informatik Mario Huemer 2 SSt Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Quellcurriculum Bachelorstudium Informatik 2013W
Ziele Einführung in das Gebiet der Digitalen Signalverarbeitung, Vermittlung eines Verständnisses für grundlegende Modelle, Techniken und Algorithmen der digitalen Signalverarbeitung und Signalanalyse.
Lehrinhalte Phasoren, physikalische Grundlagen, Digitalisierung (Abtasten und Quantisieren), Feedforward Filter, Feedback Filter, Fourier-Reihen, Diskrete Fourier-Transformation (DFT), z-Transformation, Anwendung der DFT, Spektrogramme, Filter-Design.
Beurteilungskriterien Schriftliche Prüfung am Ende des Semesters.
Abhaltungssprache Deutsch
Literatur PDF-Versionen der in der Vorlesung verwendeten Slides werden regelmäßig via KUSSS zur Verfügung gestellt.

Empfohlene Literatur: Ken Steiglitz (1995). A Digital Signal Processing Primer. Addison-Wesley Publishing Company.

Daniel von Grünigen, Digitale Signalverarbeitung, 3. Auflage, Fachbuchverlag Leipzig im Carl Hanser Verlag, 2004.

Lehrinhalte wechselnd? Nein
Äquivalenzen INBIPVOCAR2: VO Computer Architecture 2 (3 ECTS) bzw. INBIPVOARC2: VO Rechnerarchitektur 2 (3 ECTS) bzw. INBVCVOPARR: VO Parallele Rechner (3 ECTS)

bzw. INMAWKVDSVA: KV Digitale Sprachverarbeitung (3 ECTS)
Präsenzlehrveranstaltung
Teilungsziffer -
Zuteilungsverfahren Direktzuteilung