Inhalt

[ 201WAFA12 ] Studienfach Wahlfächer

Versionsauswahl
Workload Form der Prüfung Ausbildungslevel Studienfachbereich VerantwortlicheR Anbietende Uni
18 ECTS Kumulative Fachprüfung B3 - Bachelor 3. Jahr Mathematik Walter Zulehner Johannes Kepler Universität Linz
Detailinformationen
Quellcurriculum Bachelorstudium Technische Mathematik 2012W
Ziele Vertiefung des Wissens in wichtigen Grundlagenfächern des Bachelorstudiums Technische Mathematik.
Lehrinhalte Die Lehrinhalte ergeben sich aus den Lehrinhalten der einzelnen Lehrveranstaltungen.
Sonstige Informationen (1) Es ist mindestens ein Proseminar aus den Wahlfächern d. Mathematische Methoden in den Naturwissenschaften, e. Mathematische Methoden in der Technik, f. Mathematische Methoden in den Wirtschaftswissenschaften im Ausmaß von 3 ECTS-Punkten (begleitend zu den Lehrveranstaltungen des Pflichtfaches Mathematische Modellierung) zu wählen.

(2) Es sind Übungen im Ausmaß von mindestens 4,5 ECTS aus folgenden Lehrveranstaltungen zu wählen:

- UE Partielle Differentialgleichungen (3 ECTS)
- UE Funktionentheorie (3 ECTS)
- UE Integralgleichungen und Randwertprobleme (3 ECTS)
- UE Numerik Partieller Differentialgleichungen (3 ECTS)
- UE Numerik elliptischer Probleme (3 ECTS)
- UE Mathematische Methoden der Kontinuumsmechanik (3 ECTS)
- UE Finanzmathematik (1,5 ECTS)
- UE Kommutative Algebra und Algebraische Geometrie (1,5 ECTS)
- UE Algorithmische Kombinatorik (1,5 ECTS)
- UE Algebra (1,5 ECTS)
- UE Zahlentheorie 1 (1,5 ECTS) oder UE Zahlentheorie 2 (1,5 ECTS)

Davon sind Übungen im Ausmaß von mindestens 3 ECTS zu den Vorlesungen Partielle Differentialgleichungen, Integralgleichungen und Randwertprobleme, Numerische Partieller Differentialgleichungen, Numerik elliptischer Probleme oder Mathematische Methoden der Kontinuumsmechanik zu wählen.

(3) Es ist mindestens ein Seminar im Ausmaß von 3 ECTS aus den Wahlfächern des Bachelorstudiums zu wählen.

Untergeordnete Studienfächer, Module und Lehrveranstaltungen